SVB. Bringt Energie
in unser Leben.

Technische 24-Stunden
Netz Bereitschaft (Gas & Wasser)
Tel: 0271 - 334061

SVB-Kundenservice
montags - freitags 8 - 17 Uhr
Tel: 0271 - 3307 250

BHKW-Infoveranstaltung war ein voller Erfolg

(vom 22.02.2013)
Großen Anklang fand die Informationsveranstaltung der Siegener Versorgungsbetriebe in Kooperation mit dem Energieverein Siegen-Wittgenstein. Im Rahmen der Energie Aktionstage 2013 hatte die Stadt Siegen zu einem kostenlosen Vortrag für Verbraucher und Eigenheimbesitzer in das Verwaltungsgebäude der Siegener Versorgungsbetriebe eingeladen.

Publikum bei der BHKW-Veranstaltung am 14.02.2013

87 Teilnehmer verfolgten die Rede von Referent Dr. Rainer Kurzawa, dem selbstständigen Energieberater und Vertreter der Verbraucherzentrale NRW/ Siegen. Er referierte über das Thema „Mini-BHKW für das eigene Haus" und beantwortete Fragen wie „Sollte eine alte Heizung durch ein Mini-BHKW ersetzt werden?" und „Was bietet der Markt zu welchen Preisen an?".

Experte Kurzawa machte eine wirtschaftliche Kosten-Nutzen-Rechnung für BHKW in Einfamilienhäusern nachvollziehbar, die den momentan immer noch begrenzten Einsatzbereich der Geräte verdeutlichte. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen konnte Kurzawa immerhin eine produktneutrale Empfehlung zum Einbau dieser „stromerzeugenden Heizung" aussprechen.

Zuvor hatte der stellvertretende Vertriebsleiter und Vorsitzende des Energievereins Siegen-Wittgenstein, Rainer Tschichholz den Abend eröffnet. Er gab einen Überblick über die umfangreichen BHKW-Aktivitäten der SVB seit dem Jahre 2006. Darauf folgte eine kurze Zusammenfassung der inzwischen zur Marktreife gelangten BHKW-Technik für das Einfamilienhaus mit Darstellung seiner wirtschaftlichen Vor-und Nachteile. Tschichholz stellte auch das Förderprogramm 2013 der SVB vor. Mit dem Sonderförderprogramm für Mini/Mikro-BHKW stellt der lokale Versorger insgesamt 10.000 Euro Fördermittel zur Verfügung - 1.000 Euro pro BHKW. Anträge auf Förderung müssen an die Siegener Versorgungsbetriebe gestellt werden. Die Förderung erhalten lediglich die ersten zehn Antragsteller.

Neben den Vorträgen stand zusätzlich die Besichtigung von mehreren im Betrieb befindlichen Anlagen im Verwaltungsgebäude der Siegener Versorgungsbetriebe GmbH in der Morleystraße auf dem Programm. Fazit von Rainer Tschichholz: „Es gibt allgemein noch viele Informationsdefizite bei den Privatnutzern zum Thema Mini-BHKW, aber das Interesse steigt stetig und bestärkt auch uns. Denn wir bei den Siegener Versorgungsbetrieben haben uns ja schon lange vor der Energiewende mit diesen modernen, dezentral funktionierenden Energieversorgungseinheiten befasst. Heute können wir das bei uns im Hause gewachsene Know-how jederzeit zum Nutzen unserer Kunden bereit stellen."

zurück