SVB. Bringt Energie
in unser Leben.

Technische 24-Stunden
Netz Bereitschaft (Gas & Wasser)
Tel: 0271 - 334061

SVB-Kundenservice
montags - freitags 8 - 17 Uhr
Tel: 0271 - 3307 250

SVB nehmen Photovoltaik-Anlage auf Parkhaus in Betrieb

(vom 04.09.2013)
Die Siegener Versorgungsbetriebe (SVB) haben auf dem Dach ihres Parkhauses an der Morleystraße eine rund 1000 Quadratmeter große Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen. Diese wird fortan jährlich ca. 70 000 Kilowattstunden an reinem Ökostrom produzieren, womit der Bedarf von etwa 20 Vier-Personenhaushalten gedeckt werden kann. So sparen die SVB jedes Jahr rund
50 Tonnen an umweltschädlichem CO2 ein.

Wie viel Ökostrom die 312 Module der Parkhaus-Anlage genau erzeugen, wollen die SVB offen zeigen: Der heimische Versorger plant daher die Installation einer großen Anzeigetafel direkt am Gebäude.

„Wir möchten zeigen, dass sich Investitionen in die Photovoltaik immer noch rentieren. Diese Technik ist weiterhin eine wichtige Säule des Klimaschutzes", sagt SVB-Geschäftsführer Alfred Richter dazu. Die Anlage auf dem Parkhaus soll bereits nach zehn Jahren komplett refinanziert sein.

Bernd-Dieter Ferger, Leiter Netze bei den SVB, ergänzt: „Die Speichertechnologie entwickelt sich in einem rasanten Tempo weiter. Daher können Privatleute künftig einen immer größeren Anteil des selbst produzierten Stroms für ihren Eigenbedarf nutzen. Das macht die ganze Sache noch viel interessanter."

Das Dach des Parkhauses wurde als Standort für die Anlage ausgewählt, weil es den höchsten Punkt auf dem SVB-Gelände markiert und gleichzeitig nur kurz am frühen Morgen verschattet ist. Der Siegener Versorger rät auch allen Privatleuten, die in eine eigene Photovoltaik-Anlage investieren wollen, sich ganz zu Beginn über das Verhältnis von Sonne und Schatten und die optimale Himmelsausrichtung an der betreffenden Immobilie zu informieren. Dazu sollte ein Experte zu Rate gezogen werden, der auch verlässliche Aussagen darüber treffen kann, wie groß eine Anlage sein muss und was es alles sonst zu beachten gilt - beispielweise die diversen Fördermöglichkeiten. Eine kostengünstige Erstberatung erteilt u.a. die Verbraucherzentrale NRW.

zurück