SVB. Bringt Energie
in unser Leben.

Technische 24-Stunden
Netz Bereitschaft (Gas & Wasser)
Tel: 0271 - 334061

SVB Kundenservice
montags - freitags 8 - 17 Uhr
Tel: 0271 - 3307 250

Gebäudeenergieausweise stark nachgefragt - Umfassende Beratung per Telefon

(vom 23.06.2014)
Bei den Siegener Versorgungsbetrieben (SVB) herrscht eine große Nachfrage nach den neuen Gebäudeenergieausweisen. Seit Ende Dezember letzten Jahres haben die SVB bereits 113 Energieausweise an Hauseigentümer ausgestellt. Die ersten Anfragen kamen dabei von Wohnungsbaugesellschaften; inzwischen melden sich immer mehr private Vermieter. Die neuen Ausweise sind am 1. Mai mit der Einführung der novellierten Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) für Hausbesitzer und Vermieter zur Pflicht geworden und beinhalten u.a. sogenannte Energieeffizienzklassen. Die Staffelung der Klassen von A+ bis H sorgt für mehr Transparenz und gestattet Käufern und Mietern jetzt einen besseren Überblick über die energetischen Kosten, die mit Vertragsabschluss anfallen können.

Ausgestellt werden die Gebäudeenergieausweise nur noch von Ingenieuren und Architekten mit entsprechenden Aus- und Fortbildungen oder von staatlich geprüften Energieberatern wie Steffen Kellermann von den SVB. „Bei mir bekommen Hausbesitzer erstmal eine grundsätzliche Beratung, bei der wir z.B. klären, ob für sie ein verbrauchsorientierter Ausweis in Frage kommt oder ob sie einen bedarfsorientierten Ausweis benötigen", erklärt Kellermann. Während die Beantragung eines verbrauchsorientierten Energieausweises hauptsächlich über einen Erfassungsbogen läuft und etwa eine Stunde in Anspruch nimmt, kann die bedarfsorientierte Variante schon drei Stunden bis drei Tage dauern. „Das liegt daran, dass ich mir das Gebäude bei einem bedarfsorientierten Antrag genau ansehe, ich also Bauzeichnungen und Energieabrechnungen begutachte und die Fenster, Außenwandflächen, sowie die Anlagentechnik aufnehme. ", sagt Kellermann. Bei den Beratungsgesprächen wird der Energieexperte auch häufig nach den Kosten gefragt. Die Bruttokosten für einen verbrauchsorientierten Gebäudeenergieausweis liegen ungefähr bei 93,55 100 Euro. Beim bedarfsorientierten Ausweis hängen die Kosten stark von der Gebäudegeometrie ab und fangen bei ca 250€ an.

Hauseigentümer, die den neuen Gebäudeenergieausweis beantragen wollen oder weitere Informationen zum Thema benötigen, können sich unter der Telefonnummer 0271/3307-203 direkt an Steffen Kellermann wenden. Für das Gespräch sollten Daten wie das Alter des Gebäudes und die Anzahl der Wohneinheiten bereitgehalten werden. Auch ob und wann eine energetische Modernisierung stattgefunden hat, ist für den Gebäudeenergieausweis von Bedeutung. Beim Antrag ist eine Vorlaufzeit von ca. drei Wochen zu berücksichtigen.

zurück