SVB. Bringt Energie
in unser Leben.

Technische 24-Stunden
Netz Bereitschaft (Gas & Wasser)
Tel: 0271 - 334061

SVB-Kundenservice
montags - freitags 8 - 17 Uhr
Tel: 0271 - 3307 250

Marktraumumstellung - SVB warnen vor betrügerischen Spam-E-Mails

(vom 13.04.2017)

Die Siegener Versorgungsbetriebe warnen ihre Energiekunden vorsorglich vor Spam-E-Mails, in denen Falschinformationen über die deutschlandweite Erdgas-Umstellung verbreitet werden. In Siegen ist zwar noch kein Fall bekannt, deutschlandweit werden derzeit aber vermehrt E-Mails verschickt, in denen dazu aufgerufen wird, alte Heizungsanlagen zu erneuern. Der Vorwand: Im Zuge der Marktraumumstellung würden alte Heizungen sonst bald nicht mehr funktionieren. Schließlich wird der Angeschriebene dazu aufgefordert, einem Link zu folgen. Dort seien aktuelle staatliche Förderungsmöglichkeiten für den Heizungsaustausch zu finden, die zu einem späteren Zeitpunkt angeblich wegfallen.

„Diese Behauptung ist schlichtweg falsch“, sagt SVB-Geschäftsführer Alfred Richter. „Zwar werden auch wir unsere Netze in Siegen und Netphen von L- auf H-Gas umstellen, das passiert aber nicht vor 2022 und in der Regel braucht deswegen auch kein Kunde gleich seine Heizung auszuwechseln.“ Sobald  die Planungen für die Marktraumumstellung im Raum Siegen konkretisiert sind, werden alle betroffenen Kunden außerdem umfassend und frühzeitig per Post über die Änderungen informiert.

Was sich tatsächlich hinter den fragwürdigen Mails verbirgt, können die SVB nicht mit Sicherheit sagen. Alfred Richter vermutet aber eine betrügerische Masche von Cyber-Kriminellen. „Bei E-Mails raten wir grundsätzlich dazu, vorsichtig zu sein und keine zweifelhaften Links zu öffnen“, sagt Richter. Wer Links anklicke, laufe Gefahr, sich Schadsoftware auf den Computer zu laden, oder persönliche Daten von sich preiszugeben. „Darum schreiben wir unseren Kunden nur dann E-Mails, wenn wir es im Vorfeld ausdrücklich mit ihnen vereinbart haben.“ Im Zweifelsfall können sich betroffene Kunden unter der Rufnummer 0271 3307-250 immer beim SVB-Team rückversichern.

Hintergrund: Wie viele Energieversorger in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Bremen werden auch die SVB ihre Netzkunden voraussichtlich in 5 Jahren auf das mit einem höheren Brennwert ausgestattete Erdgas umstellen müssen, da das Aufkommen für niederkaloriges Gas in Deutschland und den Niederlanden kontinuierlich zurück geht. Im Zuge der Umstellung müssen alle installierten Gasgeräte von den SVB erfasst und dann gegebenenfalls später durch einen Austausch der Düsen angepasst werden. Als zuständiger Netzbetreiber sorgen die SVB dafür, dass diese Änderungen an Heizkesseln, Gasherden u. Ä. rechtzeitig vorgenommen werden.  Die Kosten für diese Umstellungsmaßnahmen müssen nicht von den betroffenen Anschlussnutzern gezahlt werden. Weitere Einzelheiten sind auf der SVB-Homepage zu finden.

zurück