Trinkwasserversorgung Siegen

Aus allerbester Quelle.
Unser Siegener Wasser.

Technische 24-Stunden
Netz Bereitschaft (Gas & Wasser)
Tel: 0271 - 334061

SVB-Kundenservice
montags - freitags 8 - 17 Uhr
Tel: 0271 - 3307 250

SVB Trinkwasseranalyse

Die Wasserhärte des Trinkwassers im Versorgungsgebiet der SVB.

Die Wasserhärte bezeichnet den Gehalt an Kalzium und Magnesium(-ionen) im Trinkwasser und wird in Millimol (mmol) pro Liter gemessen. Diese Einheit ersetzt die veralteten "Grad deutscher Härte" (1° dH entspricht 0,18 mmol/l).

Im Waschmittelgesetz ist Wasser mit unterschiedlichen Kalzium- und Magnesiumgehalten in drei so genannte Härtebereiche aufgeteilt:

Trinkwasserhärtebereich mmol/l dH
1 (weich) bis 1,5 bis 8,4°
2 (mittel) 1,5 bis 2,5 8,4° bis 14°
3 (hart) ab 2,5 ab 14°

Das Trinkwasser der Stadt Siegen kann nach dem Waschmittelgesetz dem Bereich 1 (weich) zugeordnet werden. Die Qualität des Wassers ist im Mittelwert als „gut geeignet" zu beurteilen.

Jahresdurchschnittswerte wichtiger Parameter

Zusatzstoff, angegeben in mg pro Liter Trinkwasseraufbereitungsanlage
Dreis-Tiefenbach 
(Obernautalsperre und 
GW Siegtal)
Sonstige
Chlordioxid 0,1 mg / l -
Chlorlösung - 0,1 bis 0,25 mg / l
Calciumcarbonat ca. 60 mg / l -
Kaliumpermanganat 0 -
Calcium-Magnesiumcarbonat - 25 bis 100 mg / l
Wasserhärtebereich 1 (durchschnittlich 4,5° dH)

Wichtige Hinweise:

Die Einsetzbarkeit metallischer Werkstoffe, wie zum Beispiel von kupferhaltigen oder feuerverzinkten Rohrleitungen, ist abhängig von der Trinkwasserbeschaffenheit. So wird eine nachteilige Veränderung des Trinkwassers vermieden. Entscheidend ist die Basekapazität des Trinkwassers. Sie gibt den Gehalt an Kohlensäure im Trinkwasser wieder und darf folgende Grenzwerte nicht überschreiten:

Grenzwerte der Basekapazität
feuerverzinkte Eisenwerkstoffe < = 1,0 mmol / l
Kupfer- und Kupferwerkstoffe < = 1,0 mmol / l
Werte für das Trinkwasser in Siegen laut Analyse: 0,0 mmol / l

Bevor eine Trinkwasser-Installation geplant und gebaut wird, sollten Sie sich immer erkundigen, ob das zur Verfügung gestellte Trinkwasser für den von Ihnen ausgewählten Werkstoff und deren Verbindungstechnik geeignet ist.

Auf Ihren Wunsch, übersenden wir Ihnen gerne eine aktuelle Trinkwasseranalyse bezogen auf Ihr Wohngebiet.

Sie haben noch Fragen? Ihr persönlicher Ansprechpartner informiert Sie gerne!