<
Finger

FREUNDE WERBEN FREUNDE.
FREUNDSCHAFT LOHNT SICH -
UND DAS GLEICH DOPPELT.

SVB Newsletter

IMMER BESTENS INFORMIERT -
MIT DEM SVB NEWSLETTER.

Sparschweine

SCHWEIN MUSS MAN HABEN.
DAS SVB FÖRDERPROGRAMM.

Steckdose

DA STECKT MEHR FÜR SIE DRIN!
UNSER KOMBI-PAKET GAS UND STROM.

>

 Preisrechner

1 2 3 4 5

Erdgasumstellung - SVB stellen ihre Gasnetze auf H-Gas um

Erdgasumstellung bei den SVB

(vom 24.06.2020)

Sie ist eines der größten Infrastrukturprojekte der deutschen Energiebranche und betrifft auch die SVB-Gasnetzkunden in Siegen und Netphen – die Erdgasumstellung. Zur Ausgangslage: Die deutsche Gasversorgung ist zweigeteilt. Während der Nordwesten momentan noch mit so genanntem L-Gas (engl.: „low“) aus deutschen und niederländischen Vorkommen versorgt wird, bezieht der Rest der Republik H-Gas (engl.: „high“) aus Russland, Norwegen und weiteren osteuropäischen Ländern. Der Anteil der L-Gas-versorgten Haushalte in Deutschland beträgt in etwa 30%. Die beiden Gasvorkommen unterscheiden sich in ihrem Brennwert. Da die Lieferung von L-Gas aus Holland zunehmend heruntergefahren wird, muss die Versorgung in den nächsten Jahren schrittweise auf H-Gas umgestellt werden. Dies hat zur Folge, dass in den betroffenen Gebieten, zu denen auch die SVB- Netzgebiete  Siegen und Netphen zählen, alle Gasgeräte an den veränderten Energiegehalt angepasst werden müssen, damit sie auch weiterhin sicher und zuverlässig funktionieren. Hierfür sind die SVB als Erdgas-Netzbetreiber verantwortlich. Im SVB-Netzgebiet müssen insgesamt rund 33.000 Gasgeräte angepasst werden.

Ab Juli 2020 startet die Erhebung aller Gasgeräte im SVB-Netzgebiet. Im Erhebungszeitraum, der sich  bis März 2021 erstreckt, werden speziell ausgebildete Fachleute alle Gasgeräte jedes Netzkunden aufnehmen, prüfen und dokumentieren. Dieser Besuch des Fachmonteurs wird mit einem ausreichenden Vorlauf schriftlich angekündigt und kann ggf. abgestimmt werden.

Nachdem die Ergebnisse der Erhebung ausgewertet sind, erstreckt sich die Anpassungsphase von Januar bis Juni 2022. Auch dieser Termin zur Anpassung der Gasgeräte wird mit ausreichendem Vorlauf schriftlich angekündigt. In den meisten Fällen ist nur ein Austausch der Gasdüsen und oder eine Neueinstellung des Gerätes erforderlich.

Die SVB greifen für die Umsetzung dieses Mammutprojekts auf speziell ausgebildete Fachfirmen und -monteure zurück, die im Namen und Auftrag der SVB die Umstellung begleiten. Daher werden sowohl während der Erhebung, als auch während der Anpassung stichprobenartige Qualitätskontrollen durchgeführt.

Die SVB-Netzkunden haben zum Jahresbeginn 2020 bereits ein erstes Schreiben erhalten, in dem das Projekt vorgestellt und die wichtigsten Fragen beantwortet wurden. Darüber gibt auch der beiliegende Informationsflyer detailliert Auskunft. Die Siegener Versorgungsbetriebe empfehlen daher allen Netzkunden, einen Blick in den Flyer zu werfen. Zusätzlich hat der Versorger diese und viele weitere Informationen sowie auch zwei Infofilme zum Thema auf seiner Internetseite unter www.svb-siegen.de/erdgasumstellung zusammengestellt.

Auch wenn es das erklärte Ziel der SVB ist, ihre Netzkunden im Vorfeld so umfangreich und detailliert wie möglich zu informieren, werden erfahrungsgemäß viele individuelle Fragen aufkommen. Zentrale Anlaufstelle und Service-Drehscheibe wird dabei das eigens hierfür eingerichtete Service- und Infobüro zur Erdgasumstellung werden. Es befindet sich auf dem Kundenparkplatz der SVB in der Siegener Morleystraße. Hier werden die Netzkundenberater und -beraterinnen für alle Fragen rund um die Erdgasumstellung in den SVB-Netzen persönlich zur Verfügung stehen. Das Büro ist ab sofort geöffnet. Alternativ steht das SVB-Infotelefon zur Erdgasumstellung unter der Rufnummer 0271 3307-218 zur Verfügung.

zurück